Abteilungsleitung (m/w/d) Stadtmarketing und Veranstaltungen

  • Stadt Ditzingen Jobportal
  • Ditzingen
  • Berufserfahrung
  • Führungskraft Erste Ebene
  • Kaufmännische Berufe (Sonstige)
  • Marketing, Kommunikation, PR
  • Vollzeit
  • Publiziert: 05.10.2021
scheme image

Wir suchen Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Abteilungsleitung (m/w/d) Stadtmarketing und Veranstaltungen

in Vollzeit und unbefristet.

Die Abteilung Stadtmarketing und Veranstaltungen ist Bestandteil des Amts für Kultur, Sport und Engagement und ist zuständig für die Förderung des städtischen Veranstaltungsangebots, die Etablierung von hochwertigen Events, die Unterstützung der lokalen Wirtschaft und Vereinsszene sowie die Identifikation der Bürgerinnen und Bürger durch attraktive Stadtwerbung. Außerdem ist die Abteilung verantwortlich für die Organisation und Betreuung von Begegnungen im Rahmen der Ditzinger Städtepartnerschaften. Die Abteilungsleitung wird unterstützt durch zwei Verwaltungsmitarbeitende.

Ihre Aufgaben

  • Führungs- und Personalverantwortung mit Weisungsbefugnis für die oben genannten Mitarbeitenden sowie fachliche Leitung der Abteilung
Steuerung und Gestaltung der Bereiche:
  • Stadtmarketingaktivitäten: Stadtwerbung (Direkt-, Anzeigen-, Plakatwerbung), Merchandising, Produkte zur Stadtinformation
  • Veranstaltungsmanagement von (Groß-)Veranstaltungen, Messen, Festen und Märkten
  • Unterstützung der lokalen Akteure und Drittanbieter bei Veranstaltungen des Citymanagements
  • Vernetzung mit Sponsoren und überregionalen Partnern im Bereich Eventmanagement
  • Vorbereitung und Durchführung von Empfängen, Ehrungen und sonstigen Veranstaltungen für die Verwaltung
  • Konzeption von neuen, zukunftsweisenden Veranstaltungsformaten
  • Enge Kooperation mit der Wirtschaftsförderung, Aktiven Wirtschaft Ditzingen e.V. sowie der Abteilung Kultur und Ehrenamt
Änderungen im Aufgabenbereich bleiben vorbehalten.

Ihr Profil

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium zum/zur Dipl.- Verwaltungswirt/in (m/w/d) bzw. Public Management (B. A.), Eventmanagement (B. A.), Stadtmarketing (B. A.) oder vergleichbare Qualifikation
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Veranstaltungen und Stadtmarketing, idealerweise mit erster Führungserfahrung
  • Ausgeprägte Führungs- und Sozialkompetenz und Fähigkeit zu abgestimmter Teamarbeit
  • Hohe Belastbarkeit inklusive zeitlicher Flexibilität
  • Kontaktfreudiges, repräsentatives, selbstsicheres Auftreten mit sehr guten kommunikativen Fähigkeiten
  • Kreatives Organisationstalent mit Interesse an zukünftigen Entwicklungen
  • Anwendungssichere EDV-Kenntnisse (MS-Office, InDesign, Adobe Photoshop) und ausgeprägte Medienkompetenz

Wir bieten

  • Ein interessantes, abwechslungsreiches und verantwortungsvolles Aufgabengebiet in einem kollegialen Team
  • Ein unbefristetes Arbeitsverhältnis mit Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes
  • Flexible Arbeitszeiteinteilung und eine leistungsgerechte Vergütung nach den tariflichen bzw. beamtenrechtlichen Bestimmungen entsprechend der Qualifikation und den persönlichen Voraussetzungen bis EG 11 TVöD bzw. A12 LBesG BW
  • In- und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten mit exklusiven Seminaren für Führungskräfte
  • Zuschuss zum ÖPNV-Ticket
  • Attraktive Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements wie die Förderung von Fahrradmobilität durch Jobrad und Fahrtkostenzuschuss

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bitte über untenstehenden Button.

Nähere Auskünfte zum Arbeitsgebiet erteilt Ihnen gerne Frau Jessen, Leiterin des Amts für Kultur, Sport und Engagement, Tel.: 07156 164 158. Bei personalrechtlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Forker-Fröschke, Personalabteilung, Tel.: 07156 164 141.
 
Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie unter https://www.ditzingen.de/Stadt Ditzingen/Impressum&Hinweis/ Datenschutzerklärung und Datenschutz Info.
 
Die Stadt Ditzingen betreibt eine aktive Gleichstellungspolitik und legt Wert auf die Eingliederung von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.